wintergrüne Olweide / Elaeagnus ebbingei

Die Elaeagnus ebbingei ist eine eher selten zu sehende Heckenoption. Ihr straff aufrechter Wuchs bietet die optimale Basis für schmale Eingrenzungen. Die wintergrüne Ölweide begeistert durch einen intensiven grün-glänzenden Laubton. Sie gilt als besonders schnittverträglich, frosthart, robust und widerstandsfähig. Aufgrund der Salztoleranz häufig in Küstennähe gewählt. Aufgrund dieser Eigenschaften ist sie ideal als Heckenpflanze, Unterpflanzung oder als Gestaltungselement geeignet!

Ölweide  elaeagnus-ebbingei-hecke1-kl elaeagnus-ebbingei-hecke2-kl

Eigenschaften

  • geringer Jahreszuwachs
Deutsch: Wintergrüne Ölweide
Wuchsform: Straff, aufrecht wachsender Strauch
Jährl. Zuwachs: Bis zu 30 cm
Wuchshöhe: Bis zu 3 m
Wuchsbreite: 2 bis 3 m
Blatt: Immergrün, dunkelgrün glänzend, bis zu 6 cm lang
Frucht: Fruchtlos
Blüte: Weiß, unauffällig, duftend, Oktober/November
Wurzeln: Fleischig, oberflächennah
Boden: relativ anspruchslos, toleriert sauren bis alkalischen Untergrund
Standort: Sonnig bis halbschattig
Verwendung: Solitärelement, Heckenpflanze, Gruppengehölz

 
 
 

Zuletzt angesehen